Bild fehlt: Silhouette



26. - 28. Mai 2017 in Bochum: Treffen der Ambassadoren

Aktuelle Informationen

Bild fehlt: Glocke
Glocke vor dem Bochumer Rathaus
Foto: Stadt Bochum, Referat für Kommunikation, Lutz Leitmann

Seien Sie herzlich willkommen in Bochum!
Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt
und ereignisreiche Unternehmungen.

Wenn irgendwas nicht so klappt, wie Sie sich das vorstellen, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir sind Freitag und Samstag jeweils spätestens ab 11 Uhr bis ca. 18:30 Uhr in der Hotellobby und danach bei den Abendveranstaltungen präsent. Oder Sie rufen uns auf dem Tagungstelefon an (Tel. 0152 5707 5868). Nutzen Sie bitte auch das Informationsblatt, das wir Ihnen vor wenigen Tagen per Mail geschickt haben; Sie erhalten es an unserem Tisch in der Hotellobby auch in gedruckter Form. Ebenso erhalten Sie am Begrüßungstisch Ihre Namenschilder und ein paar weitere Unterlagen.

Wir stellen das Informationsblatt nicht zum Download bereit. Es enthält persönliche Handynummern, die wir im Internet besser nicht veröffentlicht sehen wollen.


Lesen Sie nun die breaking news, die es nicht mehr in das Informationsblatt geschafft haben.

Anmeldung22. Mai 2017

Falls Sie eine bereits erfolgte Anmeldung ändern möchten, schicken Sie uns bitte eine Mail oder benutzen Sie das Kontaktformular. Die Online-Anmeldung lässt Änderungen nicht zu.


Anreise und Parken22. Mai 2017

Wenn Sie mit dem Zug anreisen, verlassen Sie den Bahnhof durch den nördlichen Haupteingang Richtung Innenstadt, überqueren Sie die Fußgängerampel und wenden Sie sich dann nach rechts. Bis zum Hotel sind es nur 150 Meter. Sie benötigen kein Taxi.

Bild fehlt: Massenbergstr
Einfahrt Garagen. Klicken Sie auf das Foto, um den Stadtplan zu sehen.

Mit dem Auto kommend nutzen Sie sicherlich Ihr Navigationsgerät, aber dann müssen Sie sich, wenn Sie das Hotel schon vor bzw. neben sich sehen, entscheiden, ob Sie in die öffentliche Tiefgarage fahren oder die Hotelgarage nutzen. Letztere bietet per Treppe oder Lift direkten Zugang zur Rezeption, ist genauso teuer wie die städtische Tiefgarage (12 Euro für 24 Stunden, natürlich weniger für kurze Parkzeiten), aber die Zufahrt ist leicht zu übersehen.

Das Foto zeigt den Bereich südwestlich vom Hotel. Um zur Hotelgarage zu kommen, fahren Sie rechts an der deutlich sichtbaren Einfahrt zur Tiefgarage City Parken an der Massenbergstraße vorbei und biegen gleich rechts in die Arndtstraße ein. Dort sehen Sie nach ein paar Metern rechts die Einfahrt zur zweistöckigen Hotelgarage. Klicken Sie auf das Bild, um die Straßenkarte aufzurufen.


Hier finden Sie weitere Informationen zum Mercure Hotel: Mercure Hotel Bochum


Zurück zum Anfang

Baustellen23. Mai 2017

Ein unangenehmes Thema! In Bochum gibt es viele Baustellen, manche werden sagen: zu viele. Ganz aktuell wird in diesem Jahr der zentrale Omnibusbahnhof neu errichtet; das ist die große Baustelle gleich am Nordeingang des DB-Bahnhofs. In großen Teilen der autofreien Innenstadt wird seit ein paar Wochen das Pflaster erneuert. Sofern Sie am Kulinarischen Rundgang teilnehmen, müssen wir Sie zwar nicht auffordern, Ihre knöchelhohen Wanderstiefel mitzubringen, aber angenehm ist die Baustelle wirklich nicht. Leider ist die Infrastruktur in Bochum, aber auch anderswo im Land, mancherorts dringend renovierungsbedürftig, und wir sind im Grunde froh, dass hier nun etwas geschieht. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten, die damit für Sie verbunden sind.


Zurück zum Anfang

Wetter25. Mai 2017

Bild fehlt: Sonne
Nun wird es doch spürbar wärmer als noch vor wenigen Tagen erwartet. Wir rechnen insbesondere am Samstag und am Sonntag mit Temperaturen bis 30°C. Es scheint ein wenig schwül zu werden, aber die Regen- oder gar Gewitterwahrscheinlichkeit ist noch gering. Wenn Sie das Bergbaumuseum besuchen, nehmen Sie trotz der hohen Außentemperaturen einen Pulli oder eine Jacke mit. Denn unter Tage ist es deutlich kühler. Bei der Tour de Ruhr haben wir keinen klimatisierten Bus mehr bekommen können, als wir im Februar die Buskapazität erhöht haben. Vermutlich sind alle besser ausgestatteten Busse in Berlin beim Evangelischen Kirchentag. Das heißt: Kleiden Sie sich möglichst luftig und achten Sie auf Sonnenschutz. Beim Imbiss auf der Margarethenhöhe halten wir Getränke für Sie bereit. Wenn Sie im Landschaftspark Duisburg zu der Gruppe gehören, die auf den Hochofen klettert, dann wäre ein leichter Pulli sinnvoll. Denn oben könnte der Wind kräftig wehen.


Zurück zum Anfang

Druckfehler25. Mai 2017

Bild fehlt: Druckfehler
Es war zu befürchten - trotz ständigen Korrekturlesens: Das Informationsblatt enthält eine falsche Telefonnummer, und die könnte für die Teilnehmer der Westpark-Tour relevant sein. Ergänzen Sie in der unteren Hälfte der Seite 2 bitte vor der zweiten Null die Ziffer Fünf. Dann stimmt es. Auf der Seite 3 steht eben diese Telefonnummer übrigens richtig.


Zurück zum Anfang

Henrichshütte in der Nacht25. Mai 2017

Bild fehlt: Henrichshütte
Henrichshütte bei Tag. Klicken Sie auf das Foto, um Details zur Nachtführung zu lesen.

Erst vor wenigen Tagen haben wir erfahren, dass das Industriemuseum Henrichshütte am Samstagabend in der Zeit von 21:30 bis 23 Uhr eine Nachtführung mit Taschen- und Stirnlampen anbietet. Das Museum kündigt an: Auf geheimnisvollen Wegen über das Museumsgelände erleben die Teilnehmer mit allen Sinnen den Frühling bei Nacht und erfahren Wissenswertes über Natur, Technik und Industriegeschichte des ehemaligen Industriestandortes. Lesen Sie weitere Details hier nach.

Einige Plätze haben wir auf Verdacht für die Tour gebucht, die kurz nach unserem Abendessen startet. Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns an. Die Kosten sind überschaubar: 7 Euro für Erwachsene, Kinder sind frei - und die haben im Zweifel auch Vorrang.


Zurück zum Anfang

Tour de Ruhr23. Mai 2017

Die Tour ist ausgebucht, wir werden etwa 65 Gäste an Bord unseres Busses begrüßen können. Auch an dieser Stelle möchten wir Sie nochmals bitten, pünktlich zur Abfahrt des Busses am Samstag um 10 Uhr in der Hotellobby oder vor dem Hotel zu sein, am besten kommen Sie ein paar Minuten früher. Wir haben ein recht ambitioniertes Programm zu absolvieren und wollen pünktlich abfahren.

Übrigens: Für einen Restaurantbesuch während der Tour de Ruhr fehlt uns die Zeit. Wir planen deshalb einen kleinen Imbiss gegen 12 Uhr auf dem Marktplatz der Margarethenhöhe in Essen. Es gibt ruhrgebietstypisch Kartoffelsalat, Wurst, Frikadellen, Brot und viel Wasser und Schorle (auch wenn manch einer einwenden mag, Wasser und Schorle seien eher ruhrgebietsuntypisch). Dafür erbitten wir einen Unkostenbeitrag in Höhe von zehn Euro pro Person (Kinder kostenlos), den wir im Bus einsammeln möchten.

Detaillierte Informationen zu den Stationen der Tour de Ruhr finden Sie, wenn Sie oben im Seitenmenü die Schaltfläche Programm anklicken.


Zurück zum Anfang

Bergbaumuseum23. Mai 2017

Beide Führungen, am Freitag und am Samstag, sind ausgebucht. Wir haben bereits eine Warteliste anlegen müssen. Und wie oben schon gesagt: Auch wenn es draußen heiß sein mag, ist es 20 Meter unter Tage empfindlich kühl. Vergessen sie also nicht, eine Jacke oder einen Pulli mitzunehmen.

Bild fehlt: Bergbaumuseum
Bergbaumuseum
Foto: Stadt Bochum, Referat für Kommunikation, Lutz Leitmann

Falls Sie einen individuellen Besuch des Bergbaumuseums planen, beachten Sie bitte, dass das Museum zur Zeit umgebaut wird. Das Anschauungsbergwerk ist im Rahmen von Führungen zugänglich, auch das Fördergerüst können Sie über den Lift erreichen. Sollte allerdings ein Gewitter drohen, muss das Fördergerüst aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Am 23. und 24. Mai werden Reparaturen am Aufzug durchgeführt; wir hoffen sehr, dass die Arbeiten am Freitag abgeschlossen sind, da das Fördergerüst nicht zu Fuß bestiegen werden darf. Und es wäre schade, nicht auf dem Fördergerüst gestanden zu haben, denn von dort haben wir einen hervorragenden Blick über weite Teile des mittleren Ruhrgebietes.

Die Sonderausstellung im erst fünf Jahre alten, schwarzen kubischen Nebengebäude des Museums, das aussieht wie ein aus großer Bergwerkstiefe herausgestanzter Würfel, ist geöffnet. Sie beschäftigt sich mit den aktuellen Umbauarbeiten des Museums, und im Untergeschoss findet sich die Barbara-Ausstellung. Die Heilige Barbara ist die Schutzpatronin der Bergleute.

Hier gibt es weitere Informationen zum Bergbaumuseum: Deutsches Bergbaumuseum Bochum


Zurück zum Anfang

Abendveranstaltungen23. Mai 2017, 2. Februar 2017

Für den Festabend im Restaurant Henrichs konnten wir eine Getränkepauschale in Höhe von 17,50 EUR pro Person vereinbaren (Kinder sind frei), die den Zeitraum bis Mitternacht umfasst. Die Pauschale beinhaltet Wein, Sekt, Bier, alkoholfreie Getränke und Kaffeespezialitäten, jedoch keine Spirituosen. Bitte beachten Sie, dass dieser Betrag nicht Bestandteil des Festabend-Preises in Höhe von 75 Euro laut Flyer ist. Wir sind überzeugt, mit der Vereinbarung der umfassenden Getränkepauschale in Ihrem Sinne gehandelt zu haben, da wir so die aufwendige Einzelabrechnung am Samstagabend vermeiden. Im Henrichs wird es eine gut durchmischte Sitzordnung geben; die für Sie vorgesehenen Tischnummern finden Sie auf Ihren Namensschildern. Natürlich können Sie im Laufe des Abends gerne auch Ihre Plätze wechseln.

Für das Come together im Mercure Hotel am Freitagabend konnten wir eine Getränkepauschale leider nicht vereinbaren. Deswegen bleibt es dort bei der Einzelabrechnung. Aber natürlich können Sie Ihre Getränkebestellungen auf die Zimmerrechnung buchen lassen, so dass sich der logistische Aufwand für die Bezahlung in Grenzen hält. Eine Tischordnung haben wir am Freitagabend nicht geplant. Es gibt eine Mischung aus Sitzplätzen und Stehtischen, und wir möchten Sie sogar ausdrücklich dazu auffordern, den Platz auch mal zu wechseln.


Zurück zum Anfang

Programm23. Mai 2017, 2. Februar 2017

Auf unserer Website ebenso wie im Flyer finden Sie unter Programm Anfangs- und Endzeit der jeweiligen Veranstaltung. Die Anfangszeiten verstehen sich (fast) immer ab Hotel. Beispiel: Wenn bei der Besichtigung des Deutschen Bergbaumuseums eine Zeitspanne von 14.30 – 17.00 Uhr angegeben ist, so bedeutet dies, dass wir das Hotel um 14.30 Uhr verlassen. Wir bringen Sie mit der U-Bahn U35 zum Bergbaumuseum und treffen dort auf unseren Guide, der mit uns ab 15.00 Uhr das Anschauungsbergwerk besichtigt und das Fördergerüst besteigt. Die Führung dauert bis etwa 16.30 Uhr, danach fahren wir wieder zurück zum Hotel, wo wir spätestens um 17.00 Uhr eintreffen werden. Die Fahrtkosten für den ÖPNV ebenso wie der Museumseintritt sind im Preis bereits enthalten.

Eine Inkonsistenz hat sich leider doch in den Flyer eingeschlichen: Am Samstagabend beginnt der Festabend um 19 Uhr im Restaurant Henrichs auf dem Gelände der Henrichshütte in Hattingen, so heißt es dort. Das ist auch richtig, aber das Hotel verlassen wir mit den bereitgestellten Bussen bereits etwa 30 Minuten früher. Bitte entschuldigen Sie diese Ungenauigkeit.

Eine weitere Ausnahme gilt für den Besuch der Wasserburg Kemnade am Sonntagvormittag. Dafür haben wir keinen Transfer vom Hotel aus geplant, sondern gehen von Ihrer individuellen Anreise aus. Wir treffen uns um 11 Uhr also direkt im Innenhof des Hauses Kemnade.

Lesen Sie bitte alle Details zu den Startzeiten der einzelnen Programmpunkte und einige weitere Hinweise in unserem Informationsblatt nach.


Zurück zum Anfang